Ein toller Tag im Sinnespark

Wunderschön und direkt am Vörder See gelegen liegt der kostenlos zugängliche Natur- und Erlebnispark Bremervörde, den wir im Rahmen des Sommerferienprogrammes am 28.06.2016 besucht haben. Leider haben nur fünf Kinder den Park, der aus einer Ausstellung des Landes Niedersachsen – „Natur im Städtebau“ entstanden ist, erlebt. Aber für die hieß es dann an einer Führung mit Maria teilzunehmen. Dabei wurden verschiedene Hütten angelaufen, in denen jeweils die unterschiedlichen Sinne angesprochen wurden. So konnte man z.B. in Vasen greifen und versuchen zu erraten was darin beinhaltet ist. An der nächsten „Station“ ging es um das Hören und Wahrnehmen von Klängen und das man den Klang sogar auch spüren kann …, hierzu wurden Luftballons verteilt, die nach dem Schlagen eines Gongs anfingen zu vibrieren. Weiterlesen

Legendärer Bestandteil des Ferienprogramms geht in die nächste Runde

Ja, es ist mittlerweile ein „Klassiker“! Am vergangenen Freitag hieß es wieder einmal „Schlag das DLZ-Team“. Bei der Ferienprogrammaktion haben die Besucher_innen des „Kinder- und Jugendtreffs im Dienstleistungszentrum Grünhöfe“ die Gelegenheit gegen die Mitarbeiter_innen des Hauses in verschiedenen Spielen anzutreten und ihnen den Schneid abzukaufen. Egal ob „Elefantenkegeln“, „Zahnbürsten-Mütze“, „Querschläger“ oder „Badematten-Rodeo“ und „Minzette“, um nur einige der Aktionen zu benennen, die auf dem Programm standen. Alle Beteiligten hatten ganz viel Spaß bei dem lustigen Wettstreit. Es wurde geworfen, jongliert, gerutscht und gestapelt was das Zeug hielt, doch am Ende waren es dann wieder die Erwachsenen, die ganz knapp mit 12 zu 9 Punkten als Gewinner fest standen. In den vergangenen Jahren ist es den Kindern und Jugendlichen noch nicht einmal gelungen, das „DLZ-Team“ zu schlagen, … Aber aufzugeben ist auch keine Option. Auch im nächsten Ferienprogramm werden wieder etliche Spielvarianten umgesetzt, die den Besucher_innen die Möglichkeit lassen, um endlich den ersten Sieg davon zu tragen !!! In diesem Jahr heißt es aber erst einmal: „Mehr Glück beim nächsten Mal!“
Weiterlesen